Unsere Mission Deutsch 

Globale Gerechtigkeit und eine oekologische Zukunft - 
ohne Risikotechnologien wie die "rote" und "grüne" Gentechnik, Pestizid-Lamdwirtschaft, die Atomkraft oder Geo-Engineering (Fracking)

"Was vor allem nötig ist, ist, daß man alle Dinge beim rechten Namen nennen kann" - Konfuzius

"Wundern muss man sich indes über die Nachlässigkeit der Menschen, die ihre Zeit mit Nichtigkeiten hinbringen, um Dinge aber, durch die sie für ihre Gesundheit und ihr Wohlergehen sorgen könnten, sich nicht kümmern." - Gottfried Wilhelm Leibniz

"Welcher Unterschied es sei, ob man mit Menschen zu tun hat und verkehrt, oder mit Leuten, die nur nach deren Abbild und Ähnlichkeit geschaffen sind" - Giordano Bruno


 

Natuerliche / wesensgemaesse Bienenhaltung

Bienen einfach und natürlich halten - das heißt ohne Rähmchen, Mittelwände und Zuckerfütterung, also auch ohne die neuerdings so gepriesene Bienenkiste. Neue Strategien in der artgerechten Bienenhaltung. internationale Zertifizierung und Kurse für den Profi und  Hobby-ImkerInnen. Weitere Informationen in der Fachliteratur, dem Online-Magazin Apikultur und  Supplement Kritische Apikulturbriefe, Presse-Informationen und kostenlose Artikel. Mehr...

Die Ausbildung zur Imkerei des Zentrums für wesensgemäße Bienenhaltung und der Club der wesensgemäßen BienenzüchterInnen dient dazu, eine Kultur der wesensgemäßen Bienenhaltung weltweit zu etablieren. 


Soziale Medizin, Naturheilkunde, alternative Heilmethoden wie die Michael Thiele Bienentherapie /Apitherapie

Medizin aus der Natur und von den Bienen. Mehr...

Ausbildung / Kurse "natürliche Bienentherapie / Apitherapie" an der Michael Thiele Akademie der alternativen Medizin und Bienentherapie

Weiterführende Literatur:
Kritische Wissenschaftsbriefe
Kritische Apikulturbriefe


Es geht um nichts Geringeres als die Rettung der Welt  - vorher müssen wir noch eben die Bienen retten, denn ohne Bienen geht gar nichts!

Die Bienen leben in Harmonie mit der Natur. Wenn der Mensch mit den Bienen zusammenarbeitet wird er eingeladen ebenfalls in Harmonie mit der Natur zu arbeiten. Auch hier leben die Bienen in Harmonie mit der Natur: in Imkereien des Zentrums für wesensgemäße Bienenhaltung, der einzigen Institution in Deutschland, in der die Bienen in Oberträgerbeuten. (Top-Bar-Hives) gehalten werden, d.h. ihre Waben selbst bauen dürfen, im Gegensatz zu Bienen von Imkern, die Plastikwaben in Styroporkästen, mit Paraffin verunreinigte Mittelwände, Kunstwachs und Zucker vorgesetzt bekommen (zum Beispiel Bienenkiste). 

Engagieren Sie sich für die bedrohten Blütenbestäuber, 
 

  • indem Sie BienenpatIn werden. Beantragen oder verschenken Sie eine Save Beecolonies- Bienenpatenschaft. Die Imker des Zentrums für wesensgemäße Bienenhaltung sorgen für die von Ihnen adoptierten Bienen. Und Sie unterstützen damit die Ausbildungs- und Forschungsarbeit des Zentrums für wesensgemäße Bienenhaltung. Die Bienen danken Ihnen das jedes Jahr mit einem Wabenhonig. Mehr...
  • indem Sie an einem Essen mit DI. Michael Thiele teilnehmen. Der Erlös kommt dem Zentrum für wesensgemäße Bienenhaltung zugute und damit den Bienen. Unterhalten Sie sich über interessante Themen wie Gesundheit und Krankheit, wesensgemäße Bienenhaltung und Philosophie! Mehr...

  •  
  • indem Sie Kunst erwerben. Im Rahmen eines Essens mit DI. Michael Thiele können Kunstfreunden weltweit die wichtigsten Zeichnungen, Aquarelle und Gemälde von Michael Thiele und Studenten gezeigt werden. Teilnehmer des Essens werden zur "First Choice"-Eröffnung für Prominente geladen. Vor Anderen haben Sie die Möglichkeit Kunst zu erwerben. Der Erlös kommt den Bienen zugute. Mehr... 

Honig, Propolis, Geleée Royal, Bienenwachs- 
Bienen wissen alles darüber

Honig und Bienenwachs wie er von den Bienen geliefert wird - aus wesensgemäßer Bienenhaltung. (Spezialitäten wie Echter deutscher Wabenhonig, Wabenhonig mit Bienenbrot / Pollen, Laufhonig (Tropfhonig) und reines unbelastetes Bienenwachs zum plastizieren für Kinder und für kosmetische oder apitherapeutische Zwecke). 

Unterstützen Sie „die fortdauernde Fruchtbarkeit bei der Bienenzucht" (Steiner) im Gegensatz zum kurzfristigen Aufschwung in der künstlichen Bienenzucht, 
 


 
 


Lebensmittel mit Lebenskräften - keine degenerierten Produkte

"Wenige Menschen sind imstande, die Macht des Geistes zu würdigen; die meisten lassen sich immer wieder von der Außenwelt, der Materie, imponieren und werden kleingläubig, wenn es einmal hart geht" (Konfuzius)

Die Produktionsbedingungen müssen so sein, daß die Lebenskräfte erhalten bleiben und nicht herausgedrängt werden durch Kunstdünger, Pestizide, oder spezielle Verarbeitungverfahren wie die Ultrafiltration und Erhitzen des Honigs. Verwirklichen läßt sich das nur wenn der Verbraucher sich vom "Karma der Gedankenlosigkeit" befreien kann. Mehr lesen...


Biologisch - dynamische Landwirtschaft

Eine Art der Landbewirtschaftung, die nicht nur materielle Prozesse miteinbezieht. Ziel ist eine wirklich nachhaltige Landwirtschaft mit einer vielfältigen Landschaft. Ein weiteres Ziel ist die Erhaltung des ursprünglichen Saatgutes, der genetischen Ressourcen. Dies schließt alle Arten der Gentechnik in der Landwirtschaft aus. 

Zentrum für Lebensmittelqualität und ökologische Landwirtschaft

Weiterführende Literatur: Kritische Wissenschaftsbriefe
Kritische Apikulturbriefe


 

Keine Gentechnik 

"Große Worte haben die Gentechnik von Anfang an begleitet. Der Sieg über den Krebs wurde in Aussicht gestellt, die Heilung sämtlicher Erbkrankheiten, die Lösung des Welternährungsproblems und noch vieles mehr. Nichts davon ist bis heute eingetroffen. Das Genom des Menschen wurde mit gewaltigem Aufwand entziffert. Wie es funktioniert, verstehen wir immer noch nicht." Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 2014, Nr. 35, p. 47

"Alle Ameisen zusammengenommen wiegen mehr als die gesamte Menschheit. Trotzdem droht der Erde kein Überbevölkerungsproblem." Michael Braungart

Grüne und rote Gentechnik auf dem Rückzug, Experten attestieren Biotech Wissenschaftlern und Sicherheitsbehörden Mangel an Sicherheitskultur. Warum? Es vergeht kaum ein Tag ohne Agro-Gentechnik Skandal. Was andere Skandal nennen, unter Agro-Gentechnologen ist es der ganz normale Alltag: unkontrolliertes sich ausbreiten von gentechnisch verändertem Straußgras, Genraps von Monsanto und Bayer Crop Science, Kontaminierung der Lebensmittel mit gefährlichem Genreis usw. Wegen des hohen Sicherheitsrisikos für Verbraucher und Umwelt, muß die Agro-Gentechnik als Risikotechnologie eingestuft werden und ist in jedem Fall abzulehnen. Europa ist ja nicht bekannt für seine Risikotechnologien, sondern für seine Spitzentechnologien - auch wenn einige Ministerien das manchmal verwechseln (!) 

Beschönigungen und Statistik- Schwindel wie es sich die Agro-Biotech-Lobbyisten - allen voran die ISAAA - zur Aufgabe gemacht haben, täuschen über die Tatsachen nicht hinweg. Es ist eine Binsenwahrheit, daß die Agro-Biotechnologie weder in der Lage ist Armut, Hunger und Abhängigkeiten in Entwicklungsländern zu lindern, noch einen Preisanstieg für ökologische und unkontaminierte Lebensmittel verhindern kann. Für welche Versicherung lassen sich die Kosten möglicher Rückrufaktionen für gentechnisch "verunreinigte" Waren oder Spätfolgen für Umwelt und Verbraucher in Modellrechnungen kalkulieren?

Gefragt sind neue Strategien in der Landwirtschaft und Bienenhaltung. Unsere Expertenteams arbeiten mit den Landwirtschaftsministerien der Länder und Bundesländer zusammen, die die Gentechnik aus ihrem Land verbannt haben; diese werden in unser internationales Verzeichnis gentechnikfreier Länder und Bundesländer aufgenommen und erhalten support von unseren Expertenzentren. Auch einzelne Landwirte und Imker können Mitglied werden und sich eintragen lassen. 

Weiterführende Literatur:
Zentrum für Lebensmittelsicherheit
Kritische Wissenschaftsbriefe
Kritische Apikulturbriefe


Naturwissenschaft, Kunst und Philosophie 

"Wer den Unterschied des Phantastischen und Ideellen,
des Gesetzlichen und Hypothetischen nicht zu fassen weiß, der ist als Naturforscher in einer üblen Lage ... Der denkende Mensch hat die wunderliche Eigenschaft,
daß er an die Stelle, wo das unaufgelöste Problem liegt, 
gerne ein Phantasiebild hingefabelt, das er nicht los werden kann, wenn das Problem auch aufgelöst und die Wahrheit am Tage ist.
Wer sich an eine falsche Vorstellung gewöhnt, dem wird jeder Irrtum willkommen sein." Goethe

Goethes Organismus und organische Bildung; das Lesen im Buch der Natur, wie es Goethe um 1800 praktiziert hat, ist ein Paradigma für einen ganzheitlichen Ansatz in der Biologie und zum Verständnis der organischen Welt. 

Mehr zum Thema Kunst und Philosophie siehe: Akademie der Kunst und Philosophie | Akademie der Wissenschaften

Weiterführende Literatur: Kritische Wissenschaftsbriefe
Kritische Apikulturbriefe


Naturschutz und Rekultivierung von Ökosystemen

Dies schließt sowohl die Unterstützung bedrohter Arten durch EU-Verordnungen und -Programme ein, als auch die Förderung von mehr Blütenpflanzen in der Agrarlandschaft zum Nutzen der Insekten, insbesondere der Honigbienen.